luftbild-kirche-banner | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kreise

Asylkreis

Der ökumenische Asylkreis wurde 1986 von den fünf Kirchengemeinden aus Emlichheim und Neugnaden­feld gegründet. Heute sind alle Kirchengemeinden der Samt­gemeinde Emlichheim in dem Kreis vertreten. Ansprech­partner und Moderator ist Pastor V. Mihan aus Neugnadenfeld. Der Asylkreis trifft sich mehrmals jährlich. Für nötige Ausgaben gibt es eine gemeinsame Kasse, die durch die Kirchengemeinden und durch andere Spenden immer wieder aufgefüllt wird.

 

Unsere Aufgabe ist es, Asylbewerber und Flüchtlings­familien bzw. Einzelpersonen in Dingen des täglichen Lebens zu helfen. Dazu gehören Kontaktaufnahme, Besuche und Gespräche, Unterstützung bei Amtsgängen, aber auch ganz praktische Hilfen (Energiesparen, Mülltrennung usw.).

 

Die Arbeit macht viel Freude, man lernt Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen kennen und man bekommt viel Dankbarkeit zurück.

Wer mitarbeiten möchte ist herzlich willkommen.

 

Ansprechpartner:
  • Erich Klaassen, Laar, 05943/7157
  • Hindrik Wesselink, 05943-4031

Gefangenenseelsorge Hoogsteder Gruppe e.

Ehrenamtliche Mitarbeiter/in, in der Justiz­vollzugs­anstalt Lingen

Seit 1973, also über 50 Jahre, besucht die „Hoogsteder Gruppe“ Gefangene in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Lingen und der Abt. Groß-Hesepe. An den Gesprächs­abenden in den Häusern nehmen regelmäßig 30 bis 50 Gefangene teil. Die Gesprächsthemen sind weit gestreut. Es geht im wahrsten Sinn des Wortes um "Gott und die Welt". Über die Straftaten wird nur auf Wunsch der Gefangenen selbst gesprochen, in den meisten Fällen sind sie in der Gruppe nicht bekannt.

 

Für viele Gefangene ist der Abend der einzige Kontakt nach „draußen“. Ihnen entstehen keine Vor- oder Nachteile aus den Teilnahmen an den Gesprächsabenden. Um das Vertrauen der Gefangenen zu behalten, findet kein Informations­austausch über die Gesprächsinhalte mit den Bediensteten der JVA statt.

3h. j.2 Gefangenenseelsorge Foto

 
Mitarbeiter

Die Besuchergruppe besteht aus ca. 20 Frauen und Männern in verschiedenen Altersgruppen. Sie kommen aus Hoogstede, Emlichheim, Veldhausen, Neuenhaus, Bad Bentheim, Nordhorn, Lingen und Neugnadenfeld. Je nach Zeit und Möglichkeit sind die Mitglieder wöchentlich, 14tägig oder in größeren Abständen nach einem abgestimmten Plan am Montagabend von 19.30 - 21.00 Uhr dabei. Auf Wunsch von Gefangenen werden auch Einzelgespräche durchgeführt.

 

Geschichtlicher Rückblick

Entstanden ist die „Hoogsteder Gruppe“ 1973 aus einem Hauskreis der altreformierten Kirche Hoogstede, daher auch der Name „Hoogsteder Gruppe“. Im Frühjahr 1973 berichtete der damalige Gefängnis­seelsorger, Pastor Vollmann, in Hoogstede über die Gefangenenmission und lud zu einem Besuch im „Knast“ ein. Zu der Zeit waren die Gefangenen noch in den Baracken untergebracht, die auch schon vor dem Krieg als Arbeitsdienstlager und während des Krieges als Kriegsgefangenenlager gedient hatten. Kurze Zeit später fand ein erster Besuch in der JVA Lingen, Abt. Groß-Hesepe statt. Nach anfänglichen monatlichen Besuchen am Samstag wurde im September 1974 ein regelmäßiger wöchentlicher Termin eingeführt.

 

Zum 01.01.2016 wurde die Hoogsteder Gruppe in einen Verein gewandelt und gehört dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland, als bundesweit tätigem Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, an.

 

Keine Lobby

Straffällig gewordene Menschen haben keine Lobby, im Gegenteil, sie sind moderne Aussätzige. Kaum einer möchte etwas mit ihnen zu tun haben. Aber wir dürfen diese Menschen nicht wegstoßen. Sie haben auch ein Recht auf Hilfe und Zuneigung, selbstver­ständlich ohne ihre Vergehen zu billigen oder gutzuheißen. Auch wenn es uns schwer fällt in diesem Bereich praktische Nächstenliebe umzusetzen, ist es doch ein Bereich, den wir im Dienste Jesu verrichten.

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit; wir würden uns sehr darüber freuen.

 

Ansprechpartner:
  • Jan Beuker, Emlichheim, 05943/1949

Internetgruppe

Um die Arbeit mit der Pflege und des Aufbaus der Internetseite unserer Gemeinde auf mehrere Schultern zu verteilen, wurde die Internetgruppe gegründet. Die Mitglieder kümmern sich um den Inhalt der Internetseite, z.B. um die Veröffentlichung des aktuellen Gottesdienstplans oder um die Bereitstellung der wöchentlichen Gottesdienste zum Herunterladen.

 

Wir treffen uns nach vorheriger Absprache im Gemeindehaus. Wir freuen uns über weitere Interessierte, die unsere Arbeit unterstützen möchten.

 

Ansprechpartner:
  • Jan Wesselink, Ringe, 05944/599444

Kindergartenkuratorium

Der Kindergarten an der Dorfstraße ist in reformierter Trägerschaft. Zum Kindergartenkuratorium zählen u.a. neben Vertretern der reformierten Gemeinde sowie der politischen Gemeinde auch zwei altreformierte Delegierte. Es sind Gisela Kaalmink, Ringe sowie Pastor Schrader.

 

Ansprechpartner:

Pastor Schrader, 05943-98281

Technik- und Bedienergruppe

Vor einigen Jahren sind im Gottesdienstraum moderne Tontechnik und Beamer installiert worden. Dieses Projekt hat seitens der Gemeinde eine größere Technikgruppe durchgeführt. Aus einem Teil dieser Gruppe ist die jetzige Technikgruppe entstanden.

 

Durch die umfangreichen Möglichkeiten der neu installierten Technik sind die Anforderungen an den Küster während des Gottesdienstes gestiegen. Daher unterstützt jeweils ein Mitglied der Gruppe den Küster während des Gottesdienstes. Hierbei geht es um die Steuerung der Beamer und die Tontechnik sowie die Einstellung der Gottesdienst­aufnahmen Videotechnik/Streamen. Auch bei weiteren Veranstaltungen in der Kirche, wie z.B. Konzerten, ist oftmals die Technikgruppe dabei. Die Gottesdienstaufnahmen können auf der Homepage unserer Kirchengemeinde nach einer vorherigen Registrierung abgerufen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Aufnahmen auf einem USB-Stick oder als CD zu bekommen.

 

Die Technikgruppe trifft sich unregelmäßig nach Bedarf im Gemeindehaus. Wir freuen uns über jeden, der Interesse hat, in der Technikgruppe den Gottesdienst mit zu gestalten.

 

Ansprechpartner:
  • Jürgen Zwaferink-Arends
    E-Mail: , 0152-37359037

Besuch der Neugeborenen und ihrer Eltern

Ein herzliches Willkommen! Oft besuchen wir unsere Gottesdienste und freuen uns vor den Fürbitten über die Nachricht, wenn Paare unserer Gemeinde Nachwuchs bekommen haben. In Absprache mit dem Kirchenrat und dem Kinderhort unserer Gemeinde, möchten wir die frischen Eltern einmal kurz besuchen und einen kleinen Gruß unserer Gemeinde vorbeibringen. Auf einem Flyer werden übersichtlich die Angebote und Gruppen unserer Gemeinde für Kinder stehen.

 

Ansprechpartner:
  • Jutta Scheffels, Ringe, 0173-9791587

Besuchsteam

„Das schönste Geschenk ist Zeit!
  • Zeit zum Reden,

  • Zeit zum Zuhören

  • Zeit zum Lachen

  • Zeit zusammen!“


Wir sind inzwischen ein Team, welches außerhalb der Kirchenratstätigkeit gerne „Leute“ besuchen möchte.

 

Die Besucher möchten keine Umstände machen, es soll in erster Linie um ein gutes Gespräch und ein geselliges Beisammensein gehen.

 

Wer besucht werden möchte, darf sich gerne beim Pastor, beim jeweiligen Ältesten oder bei Gerlinde Sentker melden.


Wer das Team unterstützen möchte natürlich ebenfalls.

 

Wir vereinbaren kurzfristig einen Besuchstermin und sprechen die weiteren Wünsche mit euch ab. Wir freuen uns auf euch.

 

Ansprechpartner:
  • Gerlinde Sentker, Emlichheim 05943-983602